23. April 2017

Julia Adrian - "Die dreizehnte Fee, Erwachen"

Immer wieder bin ich über diese Bücher gestolpert. Ich muss sagen, da habe ich doch mal wieder einen Glücksgriff gelandet. :-)



Buch:

Julia Adrian
Die dreizehnte Fee; Erwachen; Band 1
Drachenmond-Verlag; 5.10.2015
Preis: 12,00 Euro
Taschenbuch; 212 Seiten

Inhalt:

Endlich wach geküsst glaubt die dreizehnte Fee, nun endlich die wahre Liebe gefunden zu haben. Irrtum! Der Prinz ist ein Feigling und will sie nicht.
Lange war sie nur ein Mythos, doch der Hexenjäger begreift schnell, dass er sie für seine Zwecke nutzen kann.
Beide sinnen auf Rache und so beginnt eine rasante Jagt nach ihren zwölf Schwestern...


Meine Meinung:

Eine Fee, die aus dem Dornröschenschlaf geweckt wird, aussieht wie Schneewittchen und im Turm gefangen war... und dann noch ein Prinz, der sie küsst, das Alles nichts mit Liebe zu tun hat, dafür aber ein Hexenjäger, der total heiß ist?
… Okay, ich bin total verwirrt!
Ich brauchte einige Zeit, mich in diese Kurzgeschichte hineinzulesen.
Nachdem ich dann aber begriffen habe, dass es sich um eine eigene Geschichte handelte, in dem viele verschiedene Märchen eingebunden waren, viel es mir erheblich leichter.
Der Stil war mir neu, fesselte mich aber schnell.

Beide Protagonisten wurden sehr gut beschrieben.
Ich war von der Fee begeistert. Auf der Suche nach der Liebe, wurde sie mit vielen anderen Gefühlen konfrontiert, die sie bisher nicht kannte. Ihre Verwirrung und ihr Zwiespalt gingen in mich über. Still und leise las ich, versuchte Antworten auf ihre Fragen zu finden.
Der Hexenjäger hat es mir auch angetan. Auch wenn es von Anfang an klar war, dass er sie irgendwann töten wird/ muss, so hat er doch etwas Vertrauensvolles an sich. Ich verstand die Frage, ob er nun ihre wahre Liebe sei.

Mit Romantik hat dieses Buch so nur wenig zu tun.
Durch die Suche nach den anderen Feen wurde eine große Spannung aufgebaut.
Julia Adrian hat es dann auch sehr visuell beschrieben, wie brutal diese Fee gelebt hat und getötet wurde. Gruselig. :-O

Ich fand es spannend und mir war schon nach der ersten Hälfte der Geschichte klar, ich will auf jeden Fall wissen, wie es weiter geht. Band 2 und 3 stehen bereit. :-))


Fazit:

Nein, dies ist kein Märchen, wenn auch viele darin eingebunden sind. Spannender Fantasy-Roman für Mann und Frau. Nichts für zartbesaitete Jugendliche, mit 16 Jahren aber durchaus lesbar.
Von mir bekommt die Kurzgeschichte 5 von 5 Sternen.

*****


Weitere Informationen auf meiner Facebook-Seite.

Kommentare:

  1. Hört sich super interessant an!! Werde das Buch lesen. Danke für die tolle Rezension! =)

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank. Es freut mich, dass sie dir gefällt :-)

    AntwortenLöschen