9. Juli 2017

Audrey Carlan - "Trinity, Verzehrende Leidenschaft"

Eigentlich wollte ich diese Bücher nie lesen. Die schlechten Kritiken hielten mich einfach davon ab. Doch nachdem ich mir mehrere Rezensionen durchgelesen habe und die Meinungen dazu doch recht unterschiedlich sind, habe ich beschlossen, mir ein eigenes Bild davon zu machen. Es traf sich natürlich gut, dass die Bibliothek meines Vertrauens diese drei Bände im Angebot hatte. Also los geht es. Ich bin gespannt. :-)


Buch:

Audrey Carlan
Trinity; Verzehrende Leidenschaft; Band 1
Ullstein Taschenbuch; 01/2017
Preis: 12,99 Euro

Inhalt:

Gillian „Gigi“ Callahan sitzt in der Hotelbar in Chicago, als sie ihn zum ersten Mal sieht. Sie kann ihren Blick nicht mehr von diesem charismatischen Mann wenden. Er ist definitiv der hübscheste Mann, den sie je gesehen hat. Doch was sollte ein Mann, der geradezu vor Autorität platzt und noch dazu Geld zu besitzen scheint, von einer jungen Spendenmanagerin wollen. Wahrscheinlich wird er sie nicht einmal zu Kenntnis nehmen.
Weit gefehlt. Er sieht sie nicht nur, Chase David will sie auch und das mit Haut und Haaren!


Meine Meinung:

Ich gebe zu, dass ich etwas voreingenommen an dieses Buch heran gegangen bin. Deshalb vielen mir die ersten Kapitel wohl auch etwas schwerer. Obwohl der Schreibstil schön flüssig und leicht verständlich war, gingen mir doch ein paar Sachen auf die Nerven.
Die Einführung in die Protagonisten zum Beispiel.
Da wäre nun Gillian. Eine 24-jährige Spendenmanagerin. Es nervte schon etwas, wie sie diesen Mann derart in den Himmel hob. Und dass sich augenblicklich ihre Genitalien meldeten und nach Erlösung forderten... Klischee. Doch auch wenn sie derart heiß auf diesen Mann war, so stellte Carlan klar, dass sich in Gillians Vergangenheit etwas zugetragen hat, welches sie davon abhält, sich sofort auf diesen Mann zu stürzen. Wieder Klischee. Jetzt - nach dem Lesen des ersten Buches - muss ich aber zugeben, dass die Autorin sich mal etwas Neues hat einfallen lassen. Sehr gut dargestellt, bei einem Flash back in einer Arztpraxis. Wow... das hat mich voll überzeugt. Dieses Mädchen verdient meinen Respekt. Im Laufe des Buches wird sie mir auch immer sympathischer und ich bekomme einen guten Bezug zu ihr.
Und dann ist da noch Chase Davis. Erst wird der Eindruck vermittelt, es handle sich bei ihm um den Hotelbesitzer. Erst später erfahre ich, dass er der Vorstandsvorsitzende für die Foundation ist, für die Gillian arbeitet. Also ist er ihr Boss. Aber damit nicht genug. Er ist außerdem ein Multimilliardär... Klischee. Also einer von der ganz reichen Sorte. Noch dazu wahnsinnig durchtrainiert, groß, azurblaue Augen und er hat einen wirklich großen Penis... aua. ;-) Aber Gillian scheint es zu mögen. Noch dazu ist er kurz vor seinem dreißigstem Geburtstag...Klischee.
Wie schaffen die das nur immer wieder? Ich bin 47 und arbeite seit Jahren an meiner ersten Million. Und wo ist eigentlich der Mann, der einem zu multiplen Orgasmen verhilft? Naja, die Hoffnung stirbt zuletzt. :-)

Zur Handlung: Erst dachte ich an „Fifty...bla, bla“. Aber ich musste feststellen, dass es doch ziemlich weit davon entfernt ist. Das fand ich persönlich sehr angenehm.
Im ersten Band wird hauptsächlich die Entwicklung ihrer Liebe zueinander behandelt. Natürlich haben die beiden eine Vergangenheit. Beide keine schöne und sie tragen ein gewaltiges Päckchen mit sich herum. Die Idee hinter der Vergangenheit war mir aber neu. Deshalb las ich es zunehmender mit Spannung. Die ließ auch nicht nach, denn Carlan erschuf eine gleichmäßige Spannungskurve in Form einer Sinuskurve. Sehr gut.
Die Sexszenen sind gut ausgearbeitet, prickeln aber ästhetisch. Bis auf den riesigen Schwanz hatte auch ich meine Freude daran. ;-)

Außerdem versteht es Carlan, die Nebenfiguren wunderbar mit einzubinden. Da sind ein paar liebe Menschen dabei, die mir ans Herz gewachsen sind. Natürlich gibt es auch eine böse Ex-Freundin und einen bösen Ex-Freund. Die dürfen nicht fehlen. Lustig, interessant und geheimnisvoll finde ich Jack. Seines Zeichens Bodyguard von Chase. Hinter ihm steckt mehr, als ich bis jetzt erfahren konnte. Ich bin gespannt, wie Gillian seine Loyalität gewinnt und ob sie ihm noch das eine oder andere Lächeln entringen kann.

So übermäßig dominant finde ich Chase gar nicht. Ja, er hat so seine Anwandlungen, aber meist weil er Gillian schützen will. In ihm findet Gillian den Schutz und die Wärme, die sie so dringend braucht. Also warum ihm nicht ein Stück entgegenkommen? Nur übertreiben darf er es nicht, dann zeigt Gillian auch schon mal ihre Zähne. Ich finde es gut gelöst von Carlan.

Ich denke, du siehst schon, dass ich das Buch bis auf ein paar Kleinigkeiten super finde. Ich freue mich jetzt schon auf Band 2.


Fazit:

Armes Mädchen und reicher Mann lernen sich kennen und lieben. Gut umgesetzt. Trotz einiger Klischees wird das Buch durch Spannung, Witz, Romantik, Liebe und Sex in ästhetischer Form ordentlich aufgewertet. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und daher vergebe ich 5 von 5 Sternen.

*****


Weitere Informationen auf meiner Facebook-Seite.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen