26. Juli 2017

Jessica Clare - "Perfect Touch, Intensiv"

Gut, dass ich Band 2 schon zu Hause hatte. Ich konnte es kaum erwarten zu lesen. :-)


Buch:

Jessica Clare
Perfect Touch; Intensiv; Band 2
Bastei Lübbe Verlag; 2016
Preis: 10,00 Euro
Taschenbuch; 335 Seiten


Inhalt:

Gretchens Hochzeit soll in einem Jahr stattfinden. Es wird Zeit, die Trauzeugen zusammenzuführen. Edie King mag solche Veranstaltungen eigentlich überhaupt nicht. Aber was tut man nicht alles für seine Freundin? Man lässt sich sogar neben diesem aufgeblasenem Schönling Magnus Sullivan platzieren. Sie muss ja nicht mit ihm reden. Vielleicht hätte sie ihn ja mögen können, wenn sie das abwertende Gespräch über Katzenladys nicht belauscht hätte.


Meine Meinung:

Und wieder überzeugte Clare mit einem flüssig, leichtem Schreibstil. Auch in diesem Buch zeigte sie zwei außergewöhnliche Charaktere.
Da hatten wir Edie King. Sie kam mit Menschen nicht so gut zurecht. Von ihrem Freund nach einem schweren Unfall verlassen setzte sie fortan auf Katzen. Sie verschrieb sich ihnen. Versuchte alles, um Tierheimtiere, die keiner wollte, an den Mann zu bringen. Da war es nicht weiter verwunderlich, dass sie selber mehrere zu Hause hatte.
Und dann war da noch Magnus Sullivan. Computernerd, der seine eigene Firma hatte und mit dem Entwickeln von Spielen Milliarden verdiente. Natürlich auch wieder ein Bild von einem Mann, der aber keine Lust auf eine feste Beziehung hatte, da er so sehr in seiner Arbeit aufging. Eigentlich das perfekte Paar. Das muss sich wohl auch Gretchen (bekannt aus Perfect Passion; Band 2) gedacht haben. ;-)
Um Edies Schwester näher zu kommen, nötigt Magnus´ Freund ihn, sich mit Edie zu beschäftigen. Das konnte doch nur nach hinten los gehen... Aber wie es in der Liebe üblich ist, kommt es anders als erwartet.

Die Geschichte an sich konnte mich diesmal nicht überzeugen. Einzig der Schluss war richtig süß. Schon toll, was ein Mann so alles für die Liebe seines Lebens tun kann, wenn er das nötige Kleingeld hatte.


Fazit:

Diesmal fehlte es mir an Witz und Humor, den ihr bei Clare gewöhnt bin. Die Geschichte war zwar nett und es war auch wieder eine Menge Erotik dabei, aber doch wohl eher etwas für Jessica Clare-Fans. Ich bin dennoch nicht traurig, dass ich es gelesen habe.
Leider kann ich nur 3 von 5 Sternen vergeben.

***


Weitere Informationen auf meiner Facebook-Seite.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen