2. Juli 2017

Carly Phillips - "Für eine Nacht"

Dritter und letzter Teil der Chandler-Trilogie. Nun will ich endlich wissen, ob Chase auch unter die Haube kommt. :-)



Buch:

Carly Phillips
Für eine Nacht; Chandler-Trilogie; Band 3
Heyne Verlag, 02/2009
Preis: 7,95 Euro
Taschenbuch, 380 Seiten

Inhalt:

Chase Chandler bekommt die Chance seines Lebens. Sein Bruder Roman hat ihm ein Interview mit der Frau des amtierenden Vizepräsidenten Michael Carlisle verschafft. Dies könnte ihm den journalistischem Aufschwung geben, nach dem er sich lange gesehnt hat.
Sein Aufenthalt in New York hält aber noch eine andere angenehme Überraschung bereit. Eine verheißungsvolle Nacht mit einer ihm unbekannten Frau. Dass sie jedoch noch eine tragende Rolle in seinem Leben einnehmen soll, ahnt er zu diesem Zeitpunkt noch nicht.


Meine Meinung:

Der Schreibstil ist locker und flüssig zu lesen. Mir sind aber sofort die zahlreichen Wiederholungen, die ich schon aus Band 2 kannte, aufgefallen. Wenn du die anderen Bücher nicht gelesen hast, geben sie dir einen wunderbaren Einblick in das bereits Geschehene. Mir gingen sie gewaltig auf die Nerven.
Aber egal... Schließlich wollte ich wissen, ob Chase denn nun auch sein Glück findet.
Nach einer heißen Nacht mit einer mysteriösen Unbekannten stellt sich heraus, dass diese gar nicht so unbekannt ist. Durch ein Exklusiv-Interview mit dem Vizepräsidenten gelockt macht sich Chace mit seiner neuen Bekanntschaft auf die Suche nach ihrem Vater in Yorkshire Falls.
Ach herrje, na das kann ja etwas werden, denn Chase´ Gefühle für die Schöne sind schon tiefer, als er zugeben möchte. Das kann doch nur schiefgehen. ;-)

Zum Schluss hin wird es dann sogar noch richtig spannend.
Doch ob es nun eine Zukunft für die beiden gibt, Chase und die junge Dame den gesuchten Vater finden und was/ wer hinter der Frau ohne Namen steckt, musst du schon selbst herausfinden.

Schön in diesem Buch war, dass nun auch Raine Chandler, die Mutter der drei Titelgeber, ihr Glück findet.

Fazit:

In diesem Buch fehlte es mir an Humor und tiefen Gefühlen seitens Chase. So richtig kamen die nicht bei mir an. Ansonsten war die Geschichte voraussehbar, aber schön. Für alle Fans ein Muss. Es hat mir im Allgemeinen recht gut gefallen und der Epilog verspricht eine rosige Zukunft der Familie Chandler.

Ich vergebe für das Buch trotz einiger Schwachstellen gerne 4 von 5 Sternen.

****

Zusammenfassend muss ich sagen, dass mir die Chandler-Brüder mit ihrem ausgeprägtem Helfersyndrom gut gefallen haben. Sie haben alle humorvolle, fürsorgliche und phantasievolle Frauen gefunden. Das war kein Geheimnis, bereitet mir jedoch trotzdem viel Freude. Aber auch Raine, die eigentlich mehr darauf bedacht war, ihre Söhne in den Ehehafen zu treiben, fand ebenfalls ihr Glück. Ende gut, alles gut. :-)


Weitere Informationen auf meiner Facebook-Seite.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen