6. September 2017

Holly Black/ Cassandra Clare - "Magisterium, Der Schlüssel aus Bronze"

Lange ist es her, dass ich die ersten beiden Bände gelesen habe. Da Band 3 aber in meinem Bücherregal stand und zunehmend nach Aufmerksamkeit buhlte, habe ich mich nun erbarmt. Also tauchen wir mal wieder in die Tiefen der magischen Welt ein. :-)

Buch:

Holly Black/ Cassandra Clare
Magisterium; Der Schlüssel aus Bronze; Band 3
Bastei Lübbe Verlag; 2016
Preis: 17,00 Euro
gebundene Ausgabe; 286 Seiten



Inhalt:


Wieder erwarten Cullam, Aaron und Tamara einige Abenteuer in den Tiefen des Magisteriums. Aber es lauert auch Gefahr. Ein Spion hält sich im Magisterium auf und trachtet Cullam nach dem Leben. Werden die drei ihn finden und zu Strecke bringen?


Meine Meinung:

Vorsicht Spoiler!

Nun war es also heraus. In Cullams Körper lebte die Seele von Constantine Madden weiter. Das machte ihn neben seinem Freund Aaron zu einem mächtigen Makar.

Obwohl der Schreibstil von Black und Clare sehr leicht war und sich wirklich flüssig weg lesen ließ, konnte mich das Buch nicht packen. Es dümpelte so vor sich hin. Die Spannung; die die beiden durch einige Mordanschläge auf Cullam aufbauen wollten, ergriff mich nicht. Auch die Suche nach dem Spion empfand ich als eher langweilig. Vielleicht liegt es einfach daran, dass ich durch Harry Potter verwöhnt war. Aber diese Magisteriumswelt, nebst ihren Magiern, ruft außer Langeweile bei mir nichts weiter hervor.
Schade, denn das Buch war sehr teuer. Ich bin mir auch noch nicht sicher, ob ich Cullams Geschichte weiter verfolge. Vielleicht, wenn es sie als Taschenbücher gibt.
Preis/ Leistungsverhältnis stehen für mich in keinerlei Relation zueinander.


Fazit:

Sehr junge Leser ( bis höchstens 12 Jahre) werden sicher ihren Spaß an diesem Buch haben. Fantasy-Begeisterte im höheren Alter sind jedoch gänzlich unterfordert.
Von mir gibt es 2 von 5 Sternen.

**


Weitere Informationen auf meiner Facebook-Seite.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen