24. September 2017

Julie Kagawa - "Talon, Drachennacht"

Und zu guter Letzt der dritte und vorläufig letzte Teil. Dann habe ich aber auch genug davon.


Buch:

Julie Kagawa
Talon; Dachennacht; Band 3
Heyne Verlag; 10/2016
Preis: 16,99 Euro
Gebundene Ausgabe; 480 Seiten
Genre: Fantasy, Jugendliteratur

Hier geht´s zu Band 1!
Hier geht´s zu Band 2!



Vorsicht, diese Rezension beinhaltet Spoiler!!


Inhalt:


Während Garret in London ist, um Informationen über den Sankt-Georg-Orden zu bekommen, kämpfen Riley und Ember an einer anderen Front. Beide Parteien bekommen Hilfe von Außen. Doch kann man den Helfern trauen oder werden sie in eine Falle gelockt?
Werden die Wege der drei sich noch einmal kreuzen oder hat Ember Garret jetzt für immer verloren?


Meine Meinung:


Ich gebe zu, dass ich den zweiten Teil unglaublich langweilig fand und mich schwer tat, den dritten Band überhaupt zu lesen. Doch was soll´s? Schlimmer konnte es ja nun wirklich nicht mehr werden. Gute Entscheidung!

Das Buch hatte schon von der ersten Seite an wieder ein flottes Tempo. Die Ereignisse überschlugen sich geradezu. Und auch die Spannung war wieder vorhanden. Sie nahm mit jeder Seite zu und so fiel es mir sehr leicht, das Buch zügig zu lesen. Um genau zu sein, wollte ich es nicht aus der Hand legen. :-)

Um dir das Buch nicht gänzlich zu zerstören, werde ich meine Informationen sehr knapp halten. ;-)
In diesem Buch waren so viele Wendungen vorhanden, dass ich befürchtete, ein Schleudertrauma zu erleiden. :-D Klasse fand ich, wie viele Verbündete Ember, Riley und Garret hatten, ohne auch nur annähernd etwas davon zu ahnen. Natürlich wurde auch in diesem Buch wieder viel gekämpft, das gehört doch zu einem klassischen Finale.
Die Dreiecksbeziehung hatte Kagawan auch wieder aufgegriffen, erst nervte es mich. Ach, bitte nicht schon wieder... Doch Ember fand auch dort Antworten und konnte sich nun endlich für einen der beiden Jungs entscheiden.
Zum Schluss spitzte sich das Buch dann noch einmal ordentlich zu. Fast unmöglich, aber Kagawan hat das wirklich gut gemacht.
Das Ende ließ mich fassungslos und fragend zurück. Ein heftiger Cliffhanger!

Natürlich werde ich den vierten Teil auch noch lesen.
Dieser erscheint übrigens im September 2017.


Fazit:


Nach einem trägen zweiten Band wieder ein heftiger Aufwind, den man nicht verpassen sollte. Gelungene Fortsetzung. Ich empfehle es jedem Leser, von jung bis alt, Männern und Frauen gleichermaßen.
Von mir bekommt es 5 von 5 Sternen.

*****


Weitere Informationen auf meiner Facebook-Seite.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen