28. Mai 2017

Susan Mallery - "Ich fühle was, was du nicht siehst"

Zweiter Teil der Fool´s Gold-Reihe. Nur damit du es weißt: Du musst sie nicht in der richtigen Reihenfolge lesen. Man kann alle Bücher unabhängig voneinander lesen. :-)

Buch:

Susan Mallery
Ich fühle was, was du nicht siehst; Fool`s Gold-Reihe; Band 2
Mira Taschenbuch Verlag; 2016
Preis: 9,99 Euro
Taschenbuch; 348 Seiten

Inhalt:

Liz Sutton, bekannte Krimi-Autorin, bekommt eine E-Mail. Sie enthält einen Hilferuf ihrer Nichten. Liz´ Bruder Roy sitzt im Gefängnis, die Stiefmutter ist abgehauen und nun sind die beiden kleinen Mädchen auf sich alleine gestellt. Sofort macht sich Liz auf den Weg nach Fool`s Gold. Die Stadt, der sie für immer den Rücken gekehrt hat und in die sie nie wieder zurückkehren wollte...


Meine Meinung:

Im Gegensatz zu Band 1 beginnt der zweite Band sehr rasant. Wie erfrischend.
Der Schreibstil ist einfach und lässt sich super weglesen. Negativ zu erwähnen sind die zahlreichen Wiederholungen. Dies fand ich aber nicht weiter schlimm, da die Geschichte ein super Tempo hat und sich die Ereignisse nur so überschlagen.
Liz fand ich sofort sympathisch. Ohne großartig nachzudenken eilt sie den beiden Mädchen (Melissa, 14 und Abby 11) sofort zur Hilfe. Natürlich machte sich Liz Gedanken darüber, dass sie dort auf ihre alte und einzig wahre Liebe Ethan Hendrix treffen könnte.
Mallery gewährte mir einen wunderbaren Einblick in die Vergangenheit. Wie sich die beiden lieben gelernt hatten und Liz letztendlich bitter von Ethan enttäuscht wurde.
Prickelnd an der Geschichte ist, dass Ethan Tylers Vater ist und bisher nichts von ihm weiß. Das war dann auch Hauptbestandteil der Geschichte.
Wie kam es dazu, dass Ethan nichts von Tyler wusste und wie verhalten sich die drei jetzt zueinander? Verwirrende Geschehnisse, die unter anderem dazu führen, das sich Liz und Ethan wieder näherkamen. Ethan verhielt sich nur leider viel zu oft wie ein Idiot. Das machte es Amor wirklich sehr schwer, den beiden den Weg zu ebnen. :-)
Auch recht spannen der Nebenstrang: Warum ist ihr Bruder im Gefängnis und was wird jetzt aus ihren beiden Nichten?

Mit dabei sind auch die Bewohner von Fool´s Gold.
Es muss schon eine tolle Stadt sein. ;-) Die Autorin verglich sie mit Stars Hollow aus Gilmore Girls.
Mallery greift meiner Meinung nach zu oft das Verhalten der Bewohner in Liz´ Jugend auf. Das sollte wohl die Dramatik zeigen, in welchen Verhältnissen Liz aufwachsen musste und dass es auch in Fool´s Gold Mobbing gab. :-(

Nichtsdestotrotz hat mir dieser Band ganz gut gefallen. Ich habe es in ein paar Stunden durch gehabt und freue mich jetzt auf Band 3.


Fazit:

Schöne rasante Geschichte, in der sich die Ereignisse nur so überschlagen und die Spannung auch nicht zu kurz kommt. Tolle Sommerlektüre.
Von mir bekommt es 4 von 5 Sternen.

****


Weitere Informationen auf meiner Facebook-Seite.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen