21. Juni 2017

Maria Realf - "The One"

Ich habe gewonnen! Lovleybooks hat 50 dieser Romane verlost und unter vielen Bewerbern war ich eine der Gewinner. Da fing ich doch direkt mit dem Lesen an. :-)



Buch:

Maria Realf
The One
Rowohlt Taschenbuch Verlag; Juli 2017
Preis: 9,99 Euro
Taschenbuch; 381 Seiten
Genre: Bonbonbuch





Inhalt:

Es sind noch dreizehn Wochen bis zur Hochzeit von Elisabeth „Lizzie“ Sparks und ihrem Verlobten Josh Cooper. Die Liste der noch zu erledigenden Dinge ist endlos lang, aber nicht nur das versetzt Lizzie in Stress, sondern auch das plötzliche Auftauchen ihrer ersten großen Liebe Alex.
Warum ausgerechnet jetzt?
Was will er?
Und warum verschwindet er nicht einfach wieder?

Die Handlung ist in zwei Zeitebenen unterteilt. Das Heute und den Zeitraum des Kennenlernens der beiden Protagonisten vor 10 Jahren.

In der Gegenwart:

Lizzie war mit der Hochzeit schwer beschäftige. Gestresst und genervt von den vielen Entscheidungen die sie treffen musste, war ihr Josh nicht wirklich eine Unterstützung. Einzig sein Junggesellenabschied werkte erhöhtes Interesse bei ihm. Und dann ist da noch sein ätzender Freund Freddy. Wenn du solche Freunde hast, brauchst du keine Feinde mehr. Ansonsten ist Josh mehr mit seinen zahlreichen Sportevents beschäftigt, denen er als Lehrer nachging.
Und den willst du wirklich heiraten? Mensch Lizzie , überlege dir das noch mal! Genau das tat sie auch und zwar dreizehn Wochen vor der Hochzeit, als ihre erste große Liebe Alex wieder auftauchte. Lizzie machte eine schwere Zeit durch, denn auch wenn sie dachte, sie hätte mit Alex abgeschlossen, liebte sie ihn noch immer.

Die Vergangenheit:

Hier beschrieb Realf eine wunderschöne Romanze, die sich schnell in Liebe verwandelte. Die beiden hatten eine schöne Zeit und Alex dachte sogar daran, Lizzie nach ihrem Abschluss zu heiraten. Auch die Beziehung zu Alex Familie wurde super dargestellt. Besonders zu seinem Zwillingsbruder Connor. Alles könnte so schön sein, wenn nicht ein schlimmes Unglück passiert wäre und so das Leben aller aus der Bahn geworfen wurde. Toll, wie Realf Alex aufgriff und seine grenzenlose Verzweiflung darstellte. Er sah letztendlich den einzigen Ausweg darin, Lizzie zu verlassen und für zehn Jahre zu verschwinden. Lizzie war am Boden zerstört.


Meine Meinung:

Es fällt mir sehr schwer das Buch zu rezensieren, da ich nicht so recht weiß, was ich davon halten soll.
Ich wurde direkt in die Hochzeitsvorbereitungen hineingeschmissen. Lizzie suchte sich gerade ihr Kleid aus und sofort wurde klar, sie war unsicher und so kurz vor der Hochzeit einfach nur genervt. Hatte sie nach der langen Suche nach dem perfektem Kleid nun endlich Glück? Mit dabei waren ihre Mutter und ihre Freundin Megan. Megan war es auch, die eine SMS mit der Nachricht erhielt, dass Alex wieder zu Hause sei. Natürlich erzählte sie Lizzie davon und so nahm die Geschichte ihren dramatischen Verlauf.
Realf sprang beim Schreiben zwischen zwei Zeitebenen hin und her. Mal in der Gegenwart, mal in der Vergangenheit (also zehn Jahre vorher, als Lizzie und Alex sich kennenlernten). Obwohl der Schreibstil sehr leicht und flüssig war, so gefiel mir das nicht so. Aber das lag wohl eher am Inhalt.
Einen Bezug zu den Protagonisten konnte ich auch nicht wirklich herstellen. Wenn auch ihre Gefühlswelt wunderbar beschrieben wurde, so waren die Menschen an sich mir nicht wirklich sympathisch. Einzig ihre Freundin Megan, die mir wirklich ans Herz gewachsen ist.

Auch wenn Realf im Epilog noch einmal alles herausreißen wollte, so hinterlässt das Buch bei mir eine Leere und tiefe Trauer. Für ein paar Tränen hat es nicht gereicht, aber ich musste doch sehr tief Luft holen.
Ein Buch mit Happy End? Hm... Ich weiß nicht recht...


Fazit:

Schnell gelesenes Buch, welches ein Chaos an Gefühlen zurücklässt. Schöne Idee, gut umgesetzt, leider aber nicht ganz mein Fall.
Von mir bekommt es 3 von 5 Sternen.

***


Weitere Informationen auf meiner Facebook-Seite.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen