28. Juni 2017

Carly Phillips - "Der Tag der Träume"

Ganz klar, dass ich nach dem ersten Band, welches ich wirklich schön fand, sofort nach Band 2 gegriffen habe. Mal sehen, wer jetzt dran ist. :-)



Buch:

Carly Phillips
Der Tag der Träume; Chandler-Trilogie; Band 2
Heyne Verlag; 05/2004
Preis: 7,95 Euro
Taschenbuch; 382 Seiten


Inhalt:

Eigentlich hatte Officer Rick Chandler schon Feierabend, als der Notruf einging. Eine Frau war auf der Landstraße mit ihrem Auto liegengeblieben und benötigte Hilfe. Wahrscheinlich war es wieder eine dieser heiratswilligen Frauen, die es auf ihn abgesehen hatten. Doch was sollte er tun? Das war nun mal sein Job.
Als er dort ankam, traute er seinen Augen nicht. Da saß die bezauberndste und anziehendste Frau, die er je gesehen hatte, in ihrem Auto fest.
Wer war sie?
Warum hatte sie ein Brautkleid an?
Und war das wieder eine Idee seiner Mutter?


Meine Meinung:

Es war schon recht lustig von der ersten Begegnung zwischen Rick und Kendall zu lesen. Witzig deshalb, weil er es für ein abgekartertes Spiel seiner Mutter hielt. Sie wolle ihm doch nur wieder eine Frau zum Heiraten unterjubeln.
Kendall war verwirrt von seinen merkwürdigen Fragen und gibt ihm deswegen einige spritzige Antworten. Besonders lustig war es, als er dann erkennt, einen Fehler gemacht zu haben. Natürlich funkt es zwischen den beiden recht schnell und intensiv. Doch es muss schon eine Frau von Kendalls Schlag kommen, um einen Chandler-Mann zu überzeugen, sein Junggesellenleben aufzugeben.
Wie alle Chandlers unterliegt auch Rick dem Helfersyndrom. Doch er weiß es geschickt für seine Zwecke zu nutzen. Rick ist schon ein toller Mann. Mir seinem Charme, seinem Verständnis und der Gabe, gut mit Teenagern umzugehen, hat er Kendall schnell um den Finger gewickelt.
Kendall ist auch klasse. Selbstständig, humorvoll und fürsorglich rettet sie nicht nur ihre Schwester, sondern auch einen Hund.
Die Bewohner von Yorkshire Falls tun natürlich auch einiges dafür, dass Kendall sich dort immer wohler fühlt und eigentlich gar nicht mehr weiter ziehen möchte.
Ein Ereignis auf einem Stadtfest lässt jedoch arge Zweifel aufkommen und ihr Fluchtreflex meldet sich auf das Neue. Ach menno... ich hatte so gehofft, dass die beiden ihr Glück finden.
Schafft Rick es noch, sie umzustimmen?

Einziger Schwachpunkt in diesem Buch waren die ständigen Wiederholungen von Phillips. Doch das Lesevergnügen beeinträchtigten sie nicht wirklich.


Fazit:

Auch der zweite Teil ist wieder gespickt von Liebe, Romantik und einem Hauch Dramatik. Diesmal jedoch war eine gute Prise Humor dabei. Mir hat es Spaß gemacht und ich empfehle es allen Frauen, die noch an Mr. Right glauben. :-)
Ich vergebe 4 von 5 Sternen.

****


Weitere Informationen auf meiner Facebook-Seite.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen