19. März 2017

Sylvia Day - "Crossfire, Hingabe"

Band 4 der Crossfire-Reihe und ich bin direkt angenehm überrascht. Aber siehe selber. :-)


Buch:

Sylvia Day
Crossfire; Hingabe; Band 4
Heyne Verlag; 01/2015
Preis: 9,99 Euro
Taschenbuch; 459 Seiten
Inhalt:

Der Millionär Gideon Cross und seine wunderschöne Frau Eva sind nun verheiratet.
Doch so recht können sie ihr Ehe nicht genießen, weil es immer wieder zu Schwierigkeiten kommt.
Gideons Kontrollzwang und die Tatsache, dass er immer noch Dinge vor Eva verheimlicht, treibt sie in die Verzweiflung.

Eva muss sich entscheiden. Kann sie so weiterhin mit Gideon glücklich sein oder ist es besser, sich von ihm zu trennen?


Meine Meinung:


Das Buch setzt direkt an das Ende des dritten Bandes an. So ist ein flüssiger Übergang gegeben. Überrascht war ich von der Tatsache, dass Sylvia Day mal aus Gideons Sicht (damit fängt das Buch auch an) und mal aus Evas Sicht schreibt. Ich finde das sehr angenehm, weil es so lebendiger wirkt und ich endlich mal einen Einblick in Gideons Gefühlswelt bekomme.
Angenehm überrascht war ich auch, dass der Sex ein bisschen in den Hintergrund gerückt ist. Natürlich bediente sie mich weiterhin mit viel Erotik, doch nicht mehr so übertrieben, dass es mir schon auf die Nerven ging.
Im Fokus standen eher die Beziehungen und Freundschaften der Protagonisten.
Da ist Evas schwuler Freund/Mitbewohner Cary, der ungewollt Vater wird, aber eigentlich seinen Freund Trey liebt.
Megumi, Arbeitskollegin und Freundin, die unschöne Erfahrung mit Bondage S/M macht.
Mark, Evas Chef, der mit seinem Verlobten seine Hochzeit plant.
Im Allgemeinen verbringen die beiden jetzt auch mal gemeinsame Zeit mit ihren und auch Gideons Freunden. Es ist tatsächlich mal der eine oder andere Lacher dabei.
Natürlich gibt es auch wieder eine Menge Dramatik. Ein Sex-Video von Eva und ein Enthüllungsbuch von Gideon und seiner Ex-Verlobten sorgen für viel Verwirrung.
Dadurch, das es auch aus Gideons Sicht geschrieben ist, erfuhr ich auch etwas über seine Träume.
Gruselig! :-(
Eigentlich sollte ihm ja die Therapie bei Dr. Peters weiter helfen. Das erhofft sich zumindest Eva davon. Gideon will sich jedoch nicht öffnen und schiebt das Unvermeidliche weiter hinaus. Auch sein Kontrollwahn nimmt Züge an, die Eva letztendlich nicht mehr so hinnehmen kann.
Oh,oh... Junge, wenn du jetzt nicht langsam die Reißleine ziehst, ist deine Frau schneller weg, als du schauen kannst!


Fazit:


Da Sylvia Day die Handlung weitläufiger mit einbezogen hat und den Fokus nicht mehr nur auf die Erotik richtet, fand ich dieses Buch (im Gegensatz zu den ersten drei Bänden) sehr erfrischend.
Diesmal vergebe ich 4 von 5 Sternen.
****


Weitere Informationen auf meiner Facebook-Seite.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen