29. März 2017

Sylvia Day - "Crossfire, Vollendung"

Den Erotik-Monat möchte ich mit dem 5. Band der Crossfire-Reihe abschließen. Ich kann dir jetzt schon sagen, dass der Titel dem Buch alle Ehre macht. :-)

Buch:

Sylvia Day
Crossfire; Vollendung; Band 5
Heyne Verlag; 11/2016
Preis: 9,99 Euro
Taschenbuch; 524 Seiten

Der erfolgreich Geschäftsmann Gideon Cross und seine engelsgleiche Frau Eva haben wieder zusammen gefunden.
Nun, da Gideon sein Innerstes offen gelegt hat, ist es an Eva, mehr in ihre Ehe zu investieren.
Wird auch sie sich ganz für ihn entscheiden oder kämpft sie weiterhin für ihre Unabhängigkeit?


Meine Meinung:

Zuerst möchte ich erwähnen, dass Sylvia Day eine wahnsinnige Entwicklung in ihrem Schreibstil vollzogen hat. Band 4 fand ich schon angenehm, aber hier hat sie noch einmal ein gutes Stück zugelegt. Wieder schreibt sie mal aus Evas, mal aus Gideons Sicht. Ich finde diese Art des Schreibens sehr angenehm, da ich so deren Handeln sehr gut nachvollziehen kann. Auch wirkten sie so sympathischer auf mich und es brachte mir die beiden Protagonisten näher.
Day legt diesmal noch mehr Wert darauf die Geschichte der beiden in den Vordergrund zu rücken und die Erotik gibt dem Ganzen nur noch eine angenehme Würze.

Das Buch setzt direkt an Band 4 an. Eva ist wieder zu Gideon zurück gekehrt, entzieht ihm aber den Sex bis zu ihrer Hochzeit. Eigentlich sind die beiden ja schon verheiratet, doch da sie das bisher geheim gehalten haben, müssen sie das Ganze für die Familie noch einmal machen. Gideon wehrt sich natürlich vehement dagegen. Drei Wochen ohne Sex mit seiner bezaubernden Frau... für ihn unvorstellbar! Doch was macht Mann nicht alles? Die neue Sachlage führt zu mehreren Lachern bei mir. Schön zu lesen, wie er sich quält und windet.

Eva macht in diesem Band auch eine entzückende Entwicklung durch. So wird sie von dem kleinen, unsicheren, eifersüchtigen Mädchen zur erwachsenen Frau, die voll und ganz an der Seite ihres Mannes steht. Das erfordert natürlich einige gravierende Maßnahmen von ihr. Sehr erfrischend zu lesen, was sie bereit ist, alles zu tun, um ihm gleichgestellt zu sein.

Süß war auch zu lesen, als Eva Gideon einen Welpen schenkt. Dieser kleine Kerl soll Gideon zeigen, dass es Wesen gibt, die ihn bedingungslos lieben. Und zwar so wie er ist.
Bitte stelle dir einen 1,90 m großen, dominanten Geschäftsmann im dreiteiligem Anzug vor, der einen kleinen Welpen unter dem Arm trägt... ahhhhhh. :-) :-)

Und so geht das ganze Buch weiter. Mein Gefühlsbarometer bewegte sich zwischen Rührung, Erstaunen, Lachen, leichtes Kribbeln unterhalb der Gürtellinie, Aufregung, Sorge, Trauer und Freude. Es war alles dabei.


Fazit:

Dieser Titel macht dem Buch wirklich alle Ehre, weil er den Inhalt wunderbar wiedergibt. Ein gelungener Abschluss für eine schöne Liebesgeschichte mit dem gewissen Etwas.
Von mir bekommt es 5 von 5 Sternen.

*****


Weitere Informationen auf meiner Facebook-Seite.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen