25. Februar 2018

Meredith Wild - "Hardlimit, The Hackers Series"


Gespannt, wie es weiterging, griff ich beherzt zu Band 4 der Hard-Reihe.



Buch:

Meredith Wild
Hardlimit; The Hackers Series; Band 4
Bastei Lübbe Verlag; 2017
Preis: 12,99 Euro (Secondhandshop für 8,43)
Taschenbuch; 313 Seiten
Genre: Erotik




Inhalt:


Erica war schockiert und doch erregt von den Szenen, die sich in diesem Club abspielten.
Könnte sie je so unterwürfig sein? Kann sie für Blake genau die Frau sein, die er sich offenbar wünschte?
Ihre Gefühle gerieten ins Wanken...


Meine Meinung:


So im Nachhinein muss ich sagen, dass es sich bei diesem Band um ein angenehmes Lesevergnügen gehandelt hat. Schon der Einstieg überraschte mich angenehm, denn diesmal wurde der Prolog aus Blakes Sicht geschildert. Leider war das nur ein kurzer Ausflug in Blakes Kopf, doch ich fand es sehr spannend.
Dieses Buch ist etwas seichter. Die Erotik ist nicht ganz so extravagant, außer der kleine Ausflug in diesen Club, was ich aber nicht so störend fand, da ich ja dadurch mehr über Blake erfuhr (vielleicht war ich aber auch einfach nur abgehärtet oder überlas die Extremstellen mittlerweile ;-) ). Ansonsten lernte ich nun endlich Elliot, Ericas Stiefvater, nebst Frau und Töchtern kennen. Eine ebenso angenehme Familie wie die Landons.
Es gab direkt auch lustige Momente, als die Mädels den Junggesellenabschied feierten.

Dramatik wurde an einigen Stellen ebenfalls gegeben. Einmal befürchtete ich schon, dass das Ende erreicht war. Aber es gibt ja noch einen fünften Teil. ;-)

Das Ende hinterließ diesmal ein wolliges Gefühl und ich freue mich auf das große Finale.


Fazit:


Angenehmes Lesevergnügen. M. Wild beantwortet Fragen aus der Vergangenheit und lässt andere Male den Leser schockiert vom Stuhl springen. Eine gute Mischung Gefühl und Dramatik.
Dieser Teil hat mir gut gefallen und gerne vergebe ich 4 von 5 Sternen.
****

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen