3. Dezember 2017

Sue Moorcroft - "Winter Zauberküsse"

Für mich beginnt offiziell die Weihnachtszeit. Schon seit Jahren lese ich im Dezember ausschließlich Weihnachtslektüre. Mit diesem Buch fange ich dieses Jahr an.




Buch:

Sue Moorcroft
Winter Zauberküsse
Fischer Verlag GmbH; 2016
Preis: 9,99Euro
Taschenbuch; 429 Seiten
Genre: Bonbonbuch, "Weihnachten"




Inhalt:


Hutmacherin Ava hat schon lange den Glauben an ein harmonisches Weihnachten verloren. Dieses Jahr ist es besonders schlimm. Ihr Ex-Freund Harvey will sich mit der Trennung nicht abfinden, ihr Geschäft läuft nicht so, wie sie will und bald weiß Ava nicht mehr, wie sie ihre Miete bezahlen soll. Auf einer betrieblichen Vorweihnachtsfeier lernt sie den Boss ihrer Freundin Izz kennen.

Ist er vielleicht ein erster Hoffnungsschimmer oder verschlimmert er die ganze Sache nur noch?

Meine Meinung:


Oh, wie enttäuschend war das denn?
Dieses Buch sollte mich auf Weihnachten einstimmen. Verzaubert von Cover und Titel erwartete ich Romantik und Liebe, aber das traf es nicht einmal annähernd!
Vielmehr bekam ich eine Hutmacherin, die Weihnachten nicht mochte. Einen Ex-Freund, der die Protagonistin Ava mit unfeinen Mitteln erpresste, um sie zurückzugewinnen. Eine Freundin und Mitbewohnerin, die in ihren Boss Sam verliebt war, obwohl dieser ein Auge auf Ava geworfen hatte. Und Sams schwer kranke Mutter, die um ihr Leben kämpfte.
Eigentlich war es für eine andere Zeit im Jahr eine schöne Geschichte, aber vorweihnachtliche Freude wollte bei mir zu keiner Sekunde aufkommen.

Ava war mir auch nicht wirklich sympathisch. Sam dagegen mochte ich vom ersten Augenblick an. Er gab sich auch wirklich viel Mühe mit Ava. Umso trauriger war es, als sie ihn bei einem Meeting vor seinen Kollegen bloß stellte. Er war schon deshalb so angenehm, weil er ein wirklich schönes Weihnachtsfest für seine Mutter organisieren wollte. Keiner wusste, ob sie nächstes Jahr noch einmal die Gelegenheit dazu hatten.

Dieses Buch ist voller Dramatik, Schockmomenten und Verrat. Leider nicht das passende für meine jetzige Stimmung. :-(


Fazit:


Zu einer anderen Zeit hätte mir dieses Buch sicher besser gefallen. Für die Vorweihnachtzeit fand ich es jedoch gänzlich unpassend! Wegen der üblen Täuschung durch das Cover, den Titel und der vielversprechenden Inhaltsvergabe des Buchrückens vergebe ich 2 von 5 Sternen.

**

PS: Ich wünsche all meinen Lesern einen schönen ersten Advent!



Weitere Informationen auf meiner Facebook-Seite.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen