1. Dezember 2017

Türchen 1

Willkommen zum 1. Türchen des „Bücherblog-Freyheit-Adventskalender“s. Ich freue mich, dass du vorbeischaust! :-)

                                                                Gastbeitrag von Frani

Heute beginnt das tägliche Öffnen des kleinen Türchens, welches jeden Tag eine kleine Überraschung bereithält. Da ich dir nicht einfach ein Stück Schokolade überreichen kann, gebe ich dir zuallererst ein einfaches und Zutaten-armes Plätzchen-Rezept, das deinen Geschmackssinn trotzdem zum Dahinschmelzen bringen wird und das ein wenig von den klassischen Rezepten abweicht. ;-)


                                                             Pistazien-Kokos-Kekse

Du brauchst für etwa 40 Kekse:

250 g Pistazienkerne
2 Eier
250 g Puderzucker

5 EL Kokosraspeln
Eine Prise Salz
2 EL Amaretto oder 2 EL Bittermandelaroma (für die alkoholfreie Variante)

Schritt-für-Schritt-Anleitung:

1) Zuerst die Pistazienkerne fein mahlen (hierfür einen Mixer nutzen)
2) Eier trennen, Eiweiß und Salz kurz verquirlen, Puderzucker hinzugeben und dann etwa 5 Minuten mit dem Verquirlen fortfahren
3) Pistazien, Kokosraspeln und den Amaretto oder das Bittermandelaroma hinzugeben, mit den Knethaken eines Handmixers zu einer festen Masse verkneten
4) Teig 45 Minuten ruhen lassen
5) Den Teig auf einem Backblech verteilen (Achtung! Backpapier nicht vergessen und genug Abstand zwischen den Keksen lassen!)
6) Nochmals 15 Minuten ruhen lassen
7) Im vorgeheizten Backofen bei 150 °C (Umluft 130 °C) auf mittlerer Schiene 18 Minuten lang backen.

Wenn du die Kekse verschenken willst, leg jeweils ein Brotpapier zwischen die Kekse, das verhindert das Zusammenkleben. Verschließe sie fest in einer Dose und lagere sie trocken. So halten sich die Leckereien gute 3 Wochen.


Süße Grüße und viel Spaß beim Nachbacken wünscht dir der Bücherblog-Freyheit!


Eine ausführlichere Anleitung mit Schritt-für-Schritt-Fotos findest du auf Eat Smarter. Hier habe ich auch das leckere Rezept gefunden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen