4. Dezember 2017

Türchen 4

Hallihallo und willkommen zum 4. Türchen des „Bücherblog-Freyheit-Adventskalender“s.

                                                  Gastbeitrag von Frani

Es ist kalt und es wird zu spät hell und zu schnell wieder dunkel. Der Winter schreckt die meisten davon ab, draußen etwas zu unternehmen. Heute zeige ich dir, wie du draußen und drinnen trotz des ungemütlichen Wetters und der tristen Dunkelheit Spaß haben kannst.

Ein Klassiker für Jung und Alt: Das Schlittenfahren:

Doch neben der aufregenden Abfahrt und dem anstrengenden Aufstieg bietet das Schlittenfahren noch viel mehr. Du kannst zum Beispiel mit deinem Kind alle Stifte, bunte Papiere und Sticker rauskramen, die ihr finden könnt und den Schlitten ganz individuell gestalten. Besprühe das Wunderwerk danach einfach mit Klarlack, um es haltbar zu machen. (Achtung! Hierbei darauf achten, dass dieser eine Wasserbasis hat, damit das Ganze unschädlich für dein Kind und dich ist.) Ihr könnt auch bunte Bommeln ankleben.
Euer Kunstwerk wird sicher die Blicke der anderen auf sich ziehen. :-)

Und wenn ihr dann ganz ausgelaugt von der vielen Aufregung und ganz durchgefroren wegen des kalten Wetters seid, dann gönnt euch einen wärmenden Schluck Glühwein (oder Kinderpunsch für die Jüngeren) aus der Thermoskanne und setzt euch auf den neu verzierten Schlitten, um neue Kräfte für Runde 2 zu sammeln.


Der Bücherblog-Freyheit wünscht dir viel Spaß beim Rodeln!

1 Kommentar:

  1. Auf die Idee bin ich noch nicht gekommen.... Lustig! :-D

    AntwortenLöschen