23. Dezember 2017

Türchen 23

Vor ein paar Tagen habe ich dir die bekanntesten Irrtümer über den Winter vorgestellt. Heute im 23. Türchen des „Bücherblog-Freyheit-Adventskalender“s werde ich das noch ein wenig spezifizieren und erzähle dir die populärsten Irrtümer über Weihnachten.


Gastbeitrag von Frani







1) Coca Cola hat den Weihnachtsmann erfunden.

Mittlerweile ist es bekannt, dass dies ein Irrglaube ist. Aber woher kommt dann das Bild des dicken, in rot gewandeten Mannes mit langem Bart? 1862 wurde die Zeichnung von Thomas Nast in der amerikanischen Zeitschrift „Harpers´s Weekly“ veröffentlich. Diese zeigte den Weihnachtsmann so, wie wir ihn heute kennen.

2) Weihnachten ist am 24. Dezember.

Falsch! Viele Familien feiern Weihnachten zwar schon am 24. Dezember, aber das ist nicht richtig. Denn wie der Name „Heiligabend“ schon vermuten lässt, leitet der Abend des 24. Dezembers nur den heiligen Abend, also Weihnachten, ein.

3) An Weihnachten muss Schnee liegen.

Tatsächlich ist nur jeden achte Weihnachten weiß. Der Grund ist das „Weihnachtstauwetter“, wobei der Regen den Schnee wegspült.

4) Direkt nach Weihnachten ist es am günstigsten.

Im Gegenteil. Durch die vielfältige Konkurrenz sind die begehrten Waren meist vor Weihnachten günstiger zu erstehen. Die Preise steigen nach der Weihnachtssaison wieder an. Also lieber davor als danach zuschlagen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen