2. Dezember 2017

Türchen 2

Herzlichen Willkommen! Heute öffnest du das 2. Türchen des „Bücherblog-Freyheit-Adventskalender“s.

                                                                  Gastbeitrag von Frani


Heute wird schon die zweite Überraschung aus dem meist sehr widerspenstigen Kalender gepult. Doch Moment! Oh Schreck! Hast du etwa noch gar keinen Kalender oder wolltest du deinem Liebsten einen individuell zusammenstellen und hast total die Zeit vergessen? Kein Problem! Heute stelle ich dir ein paar Adventskalender-Ideen vor, die nicht nur Pralinen oder andere schokoladige Freuden enthalten.

1) Bist du wie ich morgens auch erst nach der zweiten Tasse Kaffee ansprechbar? Sammeln sich auf deinen Papieren auch Kaffeeränder? Schnupperst du auch genussvoll an frischen Kaffeebohnen?
Dann denk doch mal über einen Adventskalender für Kaffee-Liebhaber nach. Diesen gibt es in mehreren Variationen, je nachdem ob du eine Filtermaschine oder eine Kapselmaschine nutzt. So kann der Tag doch nur gut starten!

2) Du magst den bitteren Geschmack des Kaffees nicht? Und du kannst nicht genug von englischen Scones bekommen? Außerdem ist der Tee der beste Kamerad beim gemütlich ins Bett kuscheln und ein gutes Buch lesen, richtig? Dann schau dir doch mal diesen Tee-Adventskalender an, der viele verschiedene Sorten bereithält. Vielleicht findest du so ja sogar eine neue Lieblingssorte!

3) Auch wenn der Titel etwas anderes suggeriert, kannst du meinen nächsten Vorschlag natürlich trotzdem als Adventskalender nutzen. Das Buch "Dies ist kein Adventskalender" von Nikki Busch bietet dir in 24 + 7 Kapiteln viele Möglichkeiten, dich kreativ auszuleben und dich in weihnachtliche Stimmung einzustimmen. Du musst kein Kind sein, um Spaß an diesem Buch zu haben. Und wenn die anderen Adventskalender alle leergegessen sind, findest du in diesem Buch sieben extra Kapitel, die dich auf die große Silvesterparty vorbereiten.

4) Wenn du und dein Liebster/ deine Liebste Knobelasse seid, dann stelle doch selbst mal ein paar Knobelspiele und Rätsel zusammen. Ob nun Sudoku, Kreuzworträtsel oder Quizaufgaben... Da gibt es ja beinah keine Grenzen, um den Kopf schon früh nach dem Aufstehen zum Rauchen zu bringen. (Wenn du selbst zu faul bist oder dir die Zeit für die aufwendige Vorbereitung dieses Adventskalenders fehlt, dann sammele doch einfach ein paar Rätselchen im Internet oder schneide welche ganz altmodisch aus Zeitungen aus. Dein Schatz wird es dir sicher nicht übel nehmen. ;-) )

5) Auch meine letzte Idee ist ein bisschen aufwendiger, aber dafür umso ausgefallener. Man sagt ja: „Liebe geht durch den Magen.“ Warum nicht also auch dein Adventskalender? Koche deinem Schatz jeden Tag eine leckere Kleinigkeit. Diese Idee eignet sich besonders, wenn du das für deine Mutter oder Ehefrau machst, die das Kochen normalerweise übernimmt. Wenn du selbst jeden Tag am Herd stehst und deine Liebsten es für selbstverständlich halten, dass du sie bekochst, dann bringe doch mal ein wenig Abwechslung in die Küche: suche dir 24 verschiedene Kulturen und ihre kulinarischen Spezialitäten aus und probiere dich aus.
Ich bin mir sicher, dass es schmecken wird! :-P

Kommentare:

  1. Hallo Frani! Ich habe mir das Buch geholt. Ist super witzig, aber leider nicht wirklich langwierig. Ich habe es schnell vollgeschrieben (in zwei Stunden). Trotzdem hat es Spaß gemacht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich weiß... Das ist ein kleiner Nachteil. Aber es ist bestimmt interessant, die gegebenen Antworten nächstes Jahr (oder alle Jahre wieder) zu lesen. :D

      Löschen